Patrick Peterson bleibt ein Cardinal

Patrick Peterson bleibt ein Cardinal

31. Januar 2019 0 Von Dominik Hoch

Cornerback Patrick Peterson hat gestern Abend (Mittwoch, 30.01.19) bekannt gegeben, dass er bei den Arizona Cardinals bleiben möchte.

Am berühmten 16. Loch der WM Phoenix Open schnappte er sich das Mikrofon und richtete ein paar Worte ans Publikum: “I just wanna apologize to everybody for that trade [request] in the middle of the season. I’m here to stay, baby!” (“Ich möchte mich für die Trade Anfrage Mitte der Saison bei allen entschuldigen. Ich bin und bleibe hier.”)

Auf Nachfrage meinte Peterson, er sei ob der Saison, der miserablen Situation und den schlechten Zukunftsaussichten einfach frustriert gewesen. Er habe nach der Saison mehrmals mit Michael Bidwill über die zukünftige Ausrichtung der Cardinals gesprochen und freue sich sehr auf die Zusammenarbeit mit Head Coach Kingsbury, Defensive Coordinator Vance Joseph und dem ganzen Coaching Staff. Die Cardinals seien ein junges, hungriges Team und nach oben seien keine Grenzen gesetzt.


Kommentar: Naja, “Sky is the limit” ist wohl etwas gar optimistisch formuliert aber dass wir das Theater mit dem Trade Request und womöglichen Abgang diese Offseason nun endgültig hinter uns haben sollten, sind erfreuliche Nachrichten. Er hatte es ja auch schon in der Phase nachdem seine Anfrage an die Öffentlichkeit kam, gesagt er wolle bei den Cardinals bleiben, womöglich bis ans Karriereende. Deshalb wäre diese Aktion gestern wohl auch gar nicht nötig gewesen aber trotzdem “schön” für uns Fans, dass er das nun nochmal öffentlich bekannt gab und auch, dass er sich für den Trade Request entschuldigt hat.

Patrick Peterson brachte auch letzte Saison konstant gute Leistungen, was sich auch in seinen Statistiken wiederspiegelt und wird auch in absehbarer Zukunft ein fester und zuverlässiger Bestandteil der Cardinals Defense sein. Der 28 jährige Cornerback hat noch einen Vertrag für zwei weitere Spielzeiten und das für die Cardinals zu guten Konditionen. 2019 zählt er mit $11.9M und 2020 mit $13.2M gegen den Salary Cap, für einen top Cornerback wie Peterson ein absolutes Schnäppchen. Es ist auch gut möglich, dass in den Unterhaltungen zwischen Bidwill und Peterson eine mögliche Verlängerung über 2020 hinaus und Anpassung seines Salärs, eventuell auch einhergehend mit Verminderung seines Cap Hits für 2019 & 2020, zur Sprache kam. Darüber werden wir noch früh genug erfahren.