Evan Weaver, Linebacker, California

Evan Weaver, Linebacker, California

27. April 2020 0 Von Dominik Hoch

Evan Weaver, Linebacker, California

Runde 6, Pick 202

Alter | 21
Geburtsort | Spokane, Washington
Größe | 1,91m
Gewicht | 107kg

 


 

Evan Weaver spielte an seiner High School Baseball und Football. Besonders im Football machte er von sich reden und wurde mit diversen High School Auszeichnungen gewürdig. Sein Weg führte ihn als Drei-Sterne-Rekrut zur College Mannschaft von California, wo er im Verlaufe seiner Sophomore Season zum Starter befördert wurde.

Als Inside Linebacker wurde er zur Dreh- und Angelscheibe der California Defense und entwickelte sich zu einem absoluten Teamleader. Nach zwei weiteren beeindruckenden Spielzeiten, meldete sich Weaver für den diesjährigen Draft an und wurde etwas später als allgemein erwartet von den Cardinals in Runde 6 an 202. Stelle gedraftet.

 


 

Stärken

  • Football-IQ, erkennt Plays früh und reagiert richtig
  • Sicherer und harter Tackler
  • Laufverteidigung
  • Unbändiger Einsatzwille

 

Schwächen

  • Passverteidigung
  • Mangelnde Beweglichkeit, langsame Bewegungsabläufe
  • Nicht flink und wendig genug für Pass Coverage
  • Als Blitzer kaum zu gebrauchen

 


 

Noch vor zehn Jahren wäre Evan Weaver als klassischer Inside Linebacker deutlich früher gezogen worden. Mit der raschen Entwicklung in Richtung Passspiel ist sein Typ als “run-stopping”, “two-down” Linebacker allerdings nicht mehr so gefragt und hat an Wichtigkeit verloren.

Trotzdem sollte er für die Cardinals eine Verstärkung sein, denn was er macht, das macht er ausgezeichnet. Ein Blick auf seine College Statistiken und Auszeichnungen reicht dazu aus. 2019 hatte Weaver die meisten Tackles (182!) aller College Spieler überhaupt, wurde zum “PAC-12 Defensive Player of the Year” ernannt und einstimmig ins All-American Team gewählt.

Die “Tackling Maschine”, wie der Oldschool Linebacker auch genannt wird, kann ein wichtiger Baustein der Cardinals Verteidigung werden. Für die Rolle eines “three-down” Linebackers wird es ihm aufgrund zu grosser Schwächen gegen den Pass wohl nie reichen. Wenn er als verlässlicher Laufverteidiger/Back-Up für dringend benötigte Tiefe auf der Position sorgt und dazu in den Special Teams seinen Beitrag zum Erfolg der Cardinals leisten kann, hat sich die Wahl in Runde 6 mehr als gelohnt.