CHI @ ARI / GAME PREVIEW

CHI @ ARI / GAME PREVIEW

23. September 2018 0 Von Dominik Hoch

In Week 3 geht es zuhause im neu benannten State Farm Stadium gegen die Chicago Bears ans Werk.
Die Cardinals erleideten gegen die stark favorisierten Rams eine erneute Klatsche, wie schon im ersten Spiel gegen die Redskins.
Nachdem die Bears gegen den Divisionsrivalen der Cardinals die Seahawks siegreich hervorgingen, dürften die Bears gegen das Team aus Arizona erneut motiviert ins Spiel gehen.

Das Spiel wird ab 22.25 Uhr live via NFL GamePass und teilweise via NFL RedZone (GamePass & DAZN) zu sehen sein.

Nach der 0-34 Niederlage gegen die Rams hagelte es vor allem starke Kritik gegen Offensive Coordinator McCoy und auch teilweise starke Kritik gegen Sam Bradford. Jedoch ist davon auszugehen, dass Sam Bradford auf der Quarterback Position spielen wird und nicht Josh Rosen, da man ihn noch ein bisschen vorbereiten und nicht verheizen möchte. Vor Allem gespannt dürfen wir in diesem Spiel auf das Offensive Playcalling der Cardinals sein. Während beim vergangenen Spiel hauptsächlich auf konservative und wenig erfolgbringende Spielzüge gesetzt wurde, sollte man jetzt auch etwas riskantere Spielzüge erwarten dürfen.

Um riskantere Spielzüge zustande zu bringen, muss die O-line Bradford selbstverständlich gut beschützen, was angesichts der Defense um Khalil Mack und unserer O-line sehr schwierig sein wird. Ebenfalls wird David Johnson wieder eine essentielle Rolle für den Spielverlauf übernehmen. Wenn McCoy es schafft, gute Playcalls zustande zu bringen, kann David Johnson unser Running Back natürlich einen starken Akzent setzen und eventuell die ein oder anderen Punkte aufs Scoreboard bringen. Auch abhängig wird die Leistung Bradfords sein, der bisher einen sehr schlechten Lauf bei den Cardinals hat. Bis dato hat Bradford keinen einzigen Touchdown gebracht, im vergleich aber 2 Interceptions. Sein QB Rating beträgt nur 55,6, was ihn zu einem der schlechteren Quarterbacks werden lässt. Im Vergleich ist Mitchell Trubisky auch kein blendender Quarterback, während er bisher 2 TDs erzielte, musste auch er 2 Interceptions verbuchen (Rating 80,0). Die Stärke der Bears liegt aber definitiv bei der Defense.

Ob die Cardinals diesmal siegreich aus dem Spiel hervorgehen können ist aufgrund der vergangenen zwei Spiele eher fragwürdig, da bisher nicht wirklich viel funktioniert hat. Im vergangenen Spiel schaffte man es erst kurz vor Schluss überhaupt über die 50 yards Linie zu kommen, was natürlich keine Hoffnung für das heutige Spiel aufkommen lässt. Schaffen es die Cardinals jedoch die Bears Defense zu umspielen und kann unsere Offense diesmal glänzen, ist ein Sieg möglich.

Ich wünsche allen einen unterhaltsamen Footballabend und hoffen wir, dass die Cardinals diesmal erfolgreicher und mit ein paar Punkten das Feld verlassen können…
Hoffentlich auch als Sieger.