FREE AGENCY PREVIEW | Special Teams

FREE AGENCY PREVIEW | Special Teams

4. März 2019 0 Von Dustin Wegener

Bis zum Start des neuen Ligajahres und der Free Agency am 13. März, werfen wir einen Blick auf den Kader der Arizona Cardinals. Das machen wir in einer Reihe von Beiträgen, in welchen wir jeweils eine Position näher betrachten.

Wie sieht es im Moment aus? Könnten wir (wichtige) Spieler verlieren? Sollten die Cardinals nach Verstärkungen schauen? Was wünschen wir uns und was können wir realistischerweise erwarten? Free Agency und der Draft Ende April hängen natürlich gewissermassen zusammen. Der Einfachheit halber beschränken wir uns in diesen Beiträgen aber lediglich auf die Free Agency. Den Draft lassen wir aussen vor, natürlich werden wir zu gegebener Zeit auch darauf eingehen.

 


 

 


 

Das “Sahnestück” der Arizona Cardinals 2018? Die Special Teams!

Andy Lee zeigt Woche für Woche Top-Leistungen und das obwohl er, aufgrund der Leistungen der Cardinals-Offense, mit 94 Punts die meisten der gesamten NFL durchführen musste. Mit durchschnittlich 48,6 Yards landet er, mit 0,2 Yards Unterschied, auf Platz 2 der Liga. Nicht umsonst wurde er zig mal von der Community zum Best Red gewählt.

Nach der Verletzung von Dawson in Week 12 wurde Zane Gonzalez zum Starting Kicker. Von den Cleveland Browns nach Week 2 wegen 3 verschossener Field Goals gecuttet, wurde er von den Cardinals geclaimed. Er stabilisierte seine Leistung und schoss 7 von 9 Field Goals, unter anderem das 44-Yard Field Goal beim 20-17 Sieg gegen die Green Bay Packers.

Aaron Brewer hat alle Snaps in 2018 sauber “an den Mann” gebracht, was man von den Centern leider nicht behaupten kann.

Im Kick- und Puntreturning-Corps brauchen sich die Cardinals durch Christian Kirk, Patrick Peterson, T.J. Logan und David Johnson vor niemandem zu verstecken und haben dort mit Pharoh Cooper eine weitere Waffe hin zu bekommen.

 


 

 


 

Bei den Special Teams sind quasi keine Veränderungen nötig. Arizona hat den besten Punter der Liga unter Vertrag und mit Zane Gonzalez eine solide, günstige und zukunftsorientierte Kicker-Lösung gefunden.

Wenn Pharoh Cooper wieder an seine alte Rams-Stärke anknüpfen kann und etablierte Spieler ihre “normale” Leistungsfähigkeit abrufen können, sind die Cardinals Special Teams 2019 mit Coordinator Jeff Rodgers ein Kandidat auf die NFL-Top-10.

 


 

Seid ihr mit unseren Ansichten und Prognosen einverstanden? Wo seid ihr anderer Meinung und was wünscht ihr euch für diese Position im Hinblick auf die Free Agency?

Alle anderen Positionen folgen verteilt über die nächsten Tage und Wochen bis hin zum Start der Free Agency…