GMBG ON TOUR 2018 | TEIL 1

GMBG ON TOUR 2018 | TEIL 1

1. November 2018 0 Von Dominik Hoch

Mitte bis Ende November findet die erste GMBG On Tour Gruppenreise statt. Dabei werden wir
Raiders @ Cardinals und Cardinals @ Chargers live miterleben und rund um diese zwei Spiele den wunderschönen Südwesten der USA bereisen. Darüber werden wir natürlich ausführlich berichten.

Persönlich habe ich meine diesjährige USA Reise bereits in der zweiten Oktoberwoche angetreten. Texas, New Mexico, Arizona und dazu noch zwei Wochen Mexiko als Programm, bevor wir uns in Las Vegas zum Auftakt der Gruppenreise treffen. Dem Wunsch nach ein paar Berichten schon über diesen Teil der Reise möchte ich natürlich nachkommen und zum Auftakt gleich noch für ein paar Inhalte während der Cardinals Bye Week sorgen.

 


 

ANREISE & AUSTIN (10.-12. Oktober 2018)

Mittwoch abends ging es los mit Easyjet von Basel nach London Gatwick und nach Übernachtung im Flughafenhotel am Morgen darauf mit Norwegian Air von Gatwick nach Austin, Texas. Da ich über 1.90m gross bin leistete ich mir auf dem langen 10h Flug über den Atlantik einen Platz in der Business Class. Bei den absurd tiefen Preisen von Norwegian Air (London-Austin für 190 EUR in Economy, 560 EUR in Business) war diese Entscheidung für mehr Komfort auch finanziell absolut Vertretbar.

Bei dieser Eintscheidung spielte auch der Gedanke mit, dass ich mich zurücklehnen und zumindest einen Teil des Flugs schlafen kann, um nachmittags fit in Austin anzukommen. Denn am selben Abend fand im circa drei Autostunden nördlich liegenden Fort Worth mit Texas Tech @ TCU ein durchaus interessantes College Football Spiel statt. Ich würde es gerne aber leider konnte ich bisher noch auf keinem Flug so richtig schlafen, woran das liegt? Keine Ahnung.

Als ich dann um 15:00 Ortszeit, also gefühlt 22:00 abends, die Zollkontrolle passiert hatte, entschied ich mich für ein Hotel in Flughafennähe. Zeitlich hätte es zwar noch rechtzeitig an das Spiel gereicht, aber richtig frisch fühlte ich mich nicht mehr und drei Stunden auf fremden, womöglich mit Feierabendverkehr verstopften Strassen, war mir TT @ TCU nun auch wieder nicht wert. Gut, dass ich dieses Szenario einkalkuliert hatte und darauf verzichtete Tickets im Vorverkauf zu erwerben.

Somit ging ich lediglich noch mein Mietauto abholen und checkte in ein Hotel gleich neben dem Flughafen von Austin ein. Da es Donnerstag war konnte ich mir sogar noch das Thursday Night Game zwischen den Giants und Eagles anschauen. Trotz Kickoff um 19:20 anstatt zur mitteleuropäischen Unzeit um 02:20 schlief ich in der Halbzeitpause ein. Anscheinend war ich tatsächlich müde und/oder das Spiel der Giants hat mir noch den Rest gegeben.

 


 

FORT WORTH & DALLAS (12. Oktober 2018)

Früh eingeschlafen und entsprechend früh aufgewacht ging es noch vor 06:00 morgens los in Richtung Fort Worth. Freie Fahrt und mehr oder weniger leere Strassen bis nach FW/Dallas waren das Ergebnis und ermöglichte mir auch mal etwas die Szenerie abseits der Autobahn anzuschauen. In Texas war ich selbst noch nie, man stellt sich dabei aber eher Cowboys und Wüste vor, als das, was man Mitte des Lone Star States zu sehen bekommt. Massiv anders als bei uns sieht es gar nicht aus.

 

 

 

 

 

 

 

Mein Hotel wählte ich bewusst nicht im Zentrum von Dallas, sondern irgendwo in der Mitte zwischen Fort Worth und Dallas in der Nähe des AT&T Stadions. Denn auch in Fort Worth gibt es sehenswerte Orte, wie zum Beispiel die “Fort Worth Stockyards”, welche ich mir ansehen wollte. Und da ich früh angekommen war, reichte es mir sogar noch gut auf den “Cattle Drive” um 11:30.

Die Forth Worth Stockyards sind auf jeden Fall einen Besuch wert. (Ja, klassische “Tourist Trap” aber kann/muss man sich auch ab und an geben.) Neben dem Cattle Drive gibt es viele weitere Attraktionen, die Gegend selbst sieht schon etwas mehr nach “dem Westen” aus und jeden Freitag und Samstag Abend gibt es noch eine Rodeo Show – von den unzähligen Grills und BBQ Lokalen brauchen wir gar nicht zu reden, DAMN. (Bild von Cooper’s BBQ.) Leider ist mir auf den Abend der Akku ausgegangen und ich habe keine Bilder des Rodeos auf Lager. Am nächsten Tag habe ich mir sofort ein Ladekabel für ins Auto besorgt, hätte ich auch früher dran denken können.

 

 

 

 

 

 

 


 

Im nächsten Teil erfahrt ihr mehr über das Wochenende in FW/Dallas inklusive zwei American Football Spielen…