GMBG ON TOUR 2018 | TEIL 3

GMBG ON TOUR 2018 | TEIL 3

21. Dezember 2018 0 Von Dominik Hoch

Mitte bis Ende November fand die erste GMBG On Tour Gruppenreise statt. Dabei erlebten wir Raiders @ Cardinals und Cardinals @ Chargers live mit und bereisten rund um diese zwei Spiele den wunderschönen Südwesten der USA.

Persönlich habe ich meine diesjährige USA Reise bereits in der zweiten Oktoberwoche angetreten. Texas, New Mexico, Arizona und dazu noch zwei Wochen Mexiko als Programm, bevor wir uns in Las Vegas zum Auftakt der Gruppenreise trafen. Dem Wunsch nach ein paar Berichten schon über diesen Teil der Reise möchte ich natürlich nachkommen. Wie ihr wohl bemerkt habt in unregelmässigen Abständen aber abgeliefert werden sie auf jeden Fall…

 


 

AMARILLO / CADILLAC RANCH (15. Oktober 2018)

Noch immer nicht ganz im Schlafrhythmus der Central Time Zone angekommen, wachte ich auch diesen Montag sehr früh auf, was mir aber gerade gelegen kam. Denn es stand die erste längere Autofahrt von Dallas nach Phoenix an. Natürlich nicht alles am Stück, das wären 1’728km und 15h29min, sondern in etwas vernünftigere Etappen unterteilt. Die erste sollte mich von Dallas nach Ruidoso führen, was in etwa auf halbem Weg und in der Nähe des White Sands NM liegt, welches ich für Dienstag Morgen eingeplant hatte.

Also machte ich mich noch vor Sonnenaufgang auf den Weg und entschied mich noch für einen kleinen Umweg via Amarillo und der Cadillac Ranch. Dabei handelt es sich in den Boden vergrabene Cadillacs, welche ein beliebtes Fotomotiv und aus unzähligen USA/Route 66/etc. Dokus bekannt sind. Ich dachte mir, wenn ich schon mal halbwegs in der Nähe bin, lass ich mir das nicht entgehen. So spektakulär und “must see” war es nun auch wieder nicht. Dazu spielte das Wetter nicht wirklich mit, bewölkt und mit gerade mal 1°C unanständig kalt. Hätte ich damals schon gewusst, dass ich nochmals daran vorbei komme, hätte ich mir die zusätzlichen 2h Fahrzeit erspart.

Es folgen ein paar Impressionen von der Fahrt von Dallas nach Ruidoso via Cadillac Ranch (1’048km, 10h9min).

 


 

WHITE SANDS NATIONAL MONUMENT (16. Oktober 2018)

Dienstag Morgen war ich wiederum früh unterwegs, dieses Mal bewusst mit Wecker stellen, zum White Sands NM, damit ich während des Sonnenaufgangs noch ein paar Strahlen einfangen konnte, bevor die Sonne hinter der Wolkendecke verschwand. In der Regel reicht die Handykamera heutzutage locker aus aber dies war einer der Momente, in welchem man gerne eine richtige Kamera dabei hätte. War echt imposant und die Bilder werden den realen Eindrücken in keiner Weise gerecht.

Hier noch ein Tipp: Ich habe mir am Parkeingang gleich den “America the Beautiful”-Pass gekauft. Dieser kostet einmalig 80 USD und berechtigt während eines Jahres ab Kaufdatum zum freien Eintritt in alle NPS Nationalparks und -monumente. Dazu kann dieser Pass an eine zweite Person weitergegeben werden. Für alle, die mehrere Parkbesuche eingeplant haben, lohnt sich dieser Pass wahrscheinlich. Alleine der Grand Canyon NP kostet beispielsweise 30 USD.

 


 

EL PASO / JUAREZ (16. Oktober 2018)

Der kleine Schlenker via El Paso/Juarez war eigentlich nicht eingeplant und war eine spontane Entscheidung meinerseits, da ich sehr gut in der Zeit lag. Bekannt waren mir diese USA/Mexico Grenzstädte lediglich aus diversen Drogen-, Kartell-, Kokain-Dokus und ähnlichen Serien und dadurch mit einem zweifelhaften Ruf behaftet. Trotzdem wollte ich mir ein eigenes, natürlich viel zu kurzes, um ernsthaft urteilen zu können, Bild verschaffen. Unsicher oder so habe ich mich nie gefühlt und die paar Menschen, mit welchen ich ein paar Worte wechselten waren allesamt freundlich. Aber eben, ich war zu kurz dort…

Die Bilder zeigen den Blick von Norden her über El Paso, USA (bis kurz nach den mittigen Hochhäusern) und weiter südlich Juarez, Mexiko.

 


 

TUCSON / ARIZONA (16. Oktober 2018)

Am Nachmittag machte ich mich dann auf den letzten Abschnitt des Tages in Richtung Tucson. Das Wetter wurde immer wie angenehmer, gestartet mit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt und in Tucson selbst konnte man schon wieder mit T-Shirt und kurzer Hose herumlaufen.

Ein vollgepackter Tag und nach der 768km, 7h19min langen Fahrt war selbst ich, der sehr gerne Auto fährt, besonders auf (Entdeckungs)Reisen, froh, im Hotel angekommen zu sein und am nächsten Tag nur noch eine vergleichsweise kurze Fahrt nach Phoenix vor mir zu haben.

Hier noch ein paar Bilder vom Weg nach Tucson.

 


 

Im nächsten Teil erfahrt ihr mehr über meine Zeit in Phoenix rund um das DEN@ARI Thursday Night Football Spiel…