GMBG ON TOUR 2018 | TEIL 6

GMBG ON TOUR 2018 | TEIL 6

19. April 2019 0 Von Dominik Hoch

Mitte bis Ende November letzten Jahres fand die erst GMBG On Tour Gruppenreise statt. Dabei erlebten wir Raiders @ Cardinals und Cardinals @ Chargers live mit und bereisten rund um diese zwei Spiele den wunderschönen Südwesten der USA.

Ich selbst war nicht nur dafür in den Staaten, sondern begab mich bereits Mitte Oktober auf eine längere Reise, welche mich über Texas, Arizona, Mexiko, Kansas, Georgia und zum Abschluss bis nach Washington führte. Dem Wunsch nach Berichten auch über diesen Teil der Reise möchte ich natürlich nachkommen. Wie ihr wohl bemerkt habt in unregelmässigen Abständen, aber abgeliefert werden sie auf jeden Fall…

 


 

KEMAH/GALVESTON (26. & 27. Oktober)

Nach dem TNF Spiel der Houston Texans gegen die Miami Dolphins gab es für mich zwei valable Optionen für die nächsten Tage bis zum Abflug von San Antonio nach Mexiko. Entweder ein kurzer Abstecher nach New Orleans oder ein paar Tage am Golf von Mexiko. Da mir New Orleans letztendlich doch etwas zu weit ostwärts lag und etwas gar stressig geworden wäre, entschied ich mich für die gemütlichere Variante mit Golf von Mexiko und danach ein paar Tage mehr in San Antonio selbst.

Nachdem ich mich auf Tripadvisor und Konsorten etwas informiert hatte, standen Kemah und Galveston als Stationen fest. Galveston ist ein bei Texanern sehr beliebter Urlaubsort direkt am Meer und mehr oder weniger auf dem Weg liegt Kemah. Den Schlenker via Kemah Boardwalk machte ich in erster Linie wegen Boardwalk Bullet, eine realtiv bekannte und sehr gute Holz Achterbahn. Ich dachte mir, dass ich in absehbarer Zukunft kaum wieder in dieser Gegend unterwegs sein werde und diese Bahn zu fahren, den Credit dafür einzsammeln, hat isch defintiv gelohnt. Der Boardwalk und die ganze Gegend war sehr einladend und ich verbrachte dort inklusive Mittagessen deutlich mehr Zeit als angedacht.

Nachmittags begab ich mich dann auf den Weg nach Galveston. Ein preiswertes Hotel direkt am Strand gefunden und erstmal ein wenig am Strand relaxed. Natürlich hat wie so viele auch dieser Ort ein Pier mit diversen Attraktionen, welches ich mir nicht entgehen lassen wollte. Etwas unverschämt ist es aber schon, wenn man den Leuten $13 abknöpft nur um überhaupt auf das Pier zu kommen. Aber im Urlaub kann man über sowas hinwegsehen oder dann gleich die Deluxe Version mit unlimitierten Fahrten, Getränken und Essen bezahlen. Nachdem ich zufällig eine paar Österreicher traf und mit denen zu ein paar Bier über ihre und meine Rundreise gequatscht hatte, waren die Kosten für das “All inclusive wristband” auch wieder reingeholt.

 

Kemah Boardwalk

Galveston Pleasure Pier

 

 


 

SAN ANTONIO/SIX FLAGS FIESTA TEXAS/SEA WORLD/LOS ANGELES LAKERS @ SAN ANTONIO SPURS (28.-31. Oktober)

Über San Antonio wusste ich praktisch gar nichts, ausser dass dort ein Sea World und Six Flags Freizeitpark beheimatet sind. Die Stadt selbst hat mir überrashcend gut gefallen. Besonders hervorzuheben gilt es dabei den sogenannten River Walk direkt im Zentrum. Ein sehr schön gestalteter Abschnitt am “Fluss”, eher Bach, mit vielen Restaurants und Shops. Super um nach “The Alamo”, eine relativ langweilige und für mich überbewertete Touristenattraktion, den Rest des Tages ausklingen zu lassen.

Die übrigen Tage standen (ja, wieder einmal) die Freizeitparks von San Antonio auf dem Programm. Sea World San Antonio und Six Flags Fiesta Texas gefielen mir beide sehr gut und die abends im Park stattfindenden Halloween Events alleine wären den Besuch wert gewesen. Die begehbaren Spukhäuser inklusive deren Schauspieler haben es schon in sich. Im Six Flags Park habe ich den Fehler gemacht während der für Platinum Members exklusiv reservierten Zeit in eines zu gehen und war nicht in einer Gruppe, sondern alleine darin unterwegs. Damn. Werde ich mir glaub nie wieder antun…

Und sonst stehen in beiden Parks ein paar coole Achterbahnen und sonstige Fahrgeschäfte. Speziell zu erwähnen gibt es dabei die Weltneuheit “Wonder Woman – Golden Lasso”. Der erste “Single Rail Coaster” seiner Art. Dabei hat die Achterbahn nicht zwei Schienen, eine links und eine rechts, sondern lediglich eine in der Mitte, wie bei einer Monorail. Das ermöglicht der Achterbahn deutlich engere Radien und führt zu einem sehr intensiven Fahrerlebnis.

Am letzten Abend entschied ich mich spontan noch das NBA Spiel zwischen den San Antonio Spurs und den Los Angeles Lakers zu besuchen. Basketball ist nicht wirklich meine Sportart aber wenn man schon einmal die Chance hat LeBron James live spielen zu sehen und das zu nicht absurd überteuerten Preisen wie in Los Angeles, kann man sich auch so ein Spiel durchaus mal anschauen.

 

SA River Walk

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sea World San Antonio
Six Flags Fiest Texas

Los Angeles Lakers @ San Antonio Spurs

 


 

MEXIKO STADT/VERACRUZ/TLACOTALPAN (1. November – 14. November)

Der eigentliche Grund für meine Reise nach Amerika bevor die German Birdgang Gruppenreise statt fand. Ein guter Kollege arbeitet seit circa zwei jahren in Mexiko Stadt und hat dort eine eigene Wohnung. Gratis Unterkunft, unter der Woche die Stadt und Umgebung erkunden, an den Wochenenden gemeinsam ans Meer fahren und chillen? Da bin ich dabei! Viel mehr brauch ich dazu glaub nicht zu sagen, so ganz in den Sinn dieser USA Reiseberichte passt das ja nicht. Gefallen hat es mir sehr gut, werde sicher wieder mal dort vorbeischauen. Nachfolgend ein paar Bilder aus Mexiko.

Doch noch etwas: Am Wochenende vor dem MNF Spiel, welches im Estadio Azteca in Mexiko Stadt hätte stattfinden sollen, waren wir an einem Heimspiel des Fussballclubs Cruz Azul. Gerade mal 35 Euro für einen Logenplatz inklusive gratis Essen und Getränke/Alkohol könnte ich mich gewöhnen. An den Rasen aber lieber nicht, der war sowas von kaputt und wir gingen einfach davon aus, dass diere in der Woche vor dem NFL Spiel neu verlegt wird. Dass es es um einen Hybrid-Rasen handelt und dieser nicht so einfach ersetzt werden kann wussten wir natürlich nicht und tatsächlich wurde das Spiel montags darauf wegen der katastrophalen Spielunterlage nach Los Angeles verlegt. Fail.

Balkonsicht der Wohnung

Teotihuacan

Lucha Libre Arena México
Veracruz und Tlacotalpan
Six Flags Mexico
Estadio Azteca, Cruz Azul Heimspiel

 


 


 

Im nächsten Teil ist es dann so weit und es folgen Berichte zur eigentlichen Gruppenreise und jede Menge Reisetipps rund um Cardinals Spiele.