MOCK DRAFT MONDAY #1

MOCK DRAFT MONDAY #1

25. März 2019 0 Von Dominik Hoch

Wo auch immer man zu dieser Zeit hinschaut, kriegt man sogenannte Mock Drafts zu sehen. Auch wir von der GMBG Redaktion konnten nicht widerstehen und schliessen uns dem Treiben an, denn es macht einfach Spass, mögliche Szenarien durchzuspielen und zu schauen, was am Ende dabei raus kommt. Ab heute bis zur Draftwoche findet ihr auf dieser Seite jeden Montag einen neuen Mock Draft von Mitgliedern unserer Redaktion. Mock Draft Monday, here we go…

 


 

Runde Pick GM Team Spieler Position Schule Begründung
1 1 Robin Brightside Cardinals Quinnen Williams DL Alabama Die Cardinals haben nach der Verpflichtung von Darius Philon immernoch einen offenen Platz auf der Position des 34DE. Er ist der beste Spieler (auf einer non-prime Position) im Draft und wenn sich kein Trade ergibt, werden die Cardinals diese Lücke mit ihrem First Pick schließen.
1 2 Larry Fitz 49ers Nick Bosa EDGE Ohio State Für viele ist der Edge Rusher immer noch der beste Spieler des diesjährigen Drafts. Für die 49ers ist er ein perfekter Fit und bringt nach dem Desaster um Reuben Foster alles mit, um der defensive Playmaker in Kyle Shanahans jungem Team zu werden.
1 3 Dustin Wegener Jets Josh Allen EDGE Kentucky Der größte Need der New York Jets ist ein Edge-Rusher. Ist Bosa vom Board, fällt die Wahl auf Josh Allen. Er ist ein Elite-Performer und hebt die DL in New Jersey auf ein neues Level.
1 4 Dominik Beran Raiders Kyler Murray QB Oklahoma In meinen Augen ist Carr nicht die Zukunft in Las Vegas. Kyler Murray hingegen ist genau der Spieler, der in diesem Umfeld aufblühen kann und vor allem Tickets verkauft durch seine Interpretation der Position des QBs. QB1 auf meinem Board, deswegen für mich ein Pick über den ich nicht lange überlegen musste.
1 5 Andreas Mav Buccaneers Devin White LB LSU Die Defense der Buccaneers war in der letzten Saison vor allem gegen den Run eine Enttäuschung. Mit Devin White kommt ein Run Stopper mit großer Range und mit viel Schnelligkeit.
1 6 Dominik Hoch Giants D.K. Metcalf WR Mississippi Bei den Giants weiss aktuell keiner so genau, was sie vor haben, womöglich nicht mal sie selbst. QB Haskins wäre eine Option aber sie haben es wohl eher auf QB in 2020 abgesehen. Die Giants versuchen OBJ mit dem grossen und schnellen WR D.K. Metcalf zu ersetzen und bauen vorerst weiterhin rund um die QB Position auf.
1 7 Danny Shane Jaguars Dwayne Haskins QB Ohio State In den letzen jahren waren sie eher sehr milde aus gedrückt, nicht die besten auf der position. Nick Foles ist zwar sehr gut aber sonst ist noch viel Luft. gib dem Jungen Quaterback zeit sich zu entwickeln und. von Foles was zu lernen. Für mich die schlüsseligste Position in diesem Team.
1 8 Robin Brightside Lions Clelin Ferrell EDGE Clemson Die Lions benötigen ein Upgrade für den derzeitigen Starter Jalen Reeves (0.5 career sacks). Da bei Montez Sweat eine Herzerkrankung festgestellt wurde, picken die Lions stattdessen den talentierten Clemson Tiger Clelin Ferrell.
1 9 Larry Fitz Bills Jonah Williams OT Alabama Buffalo muss endlich den auserkorenen Franchise-Quarterback Josh Allen beschützen. Der überaus variable Tackle aus Alabama, der auch Guard und Center spielen kann, ist die logische Lösung für die Bills. Für mich immer noch der vielseitigste Offensive Lineman dieses Drafts.
1 10 Dustin Wegener Broncos Drew Lock QB Missouri Die Spatzen pfeiffen es von Denvers Dächern: Die Broncos wollen Drew Lock um jeden Preis. Sie sehen ihn als First-QB im Draft und zukünftiges Franchise-Gesicht. Er bekommt 1-2 Jahre um unter Flacco zu reifen. Er ist zwar bei Analysten eher ein 2nd-Round-Prospect, aber bei Quaterbacks läuft die Uhr halt etwas anders.
1 11 Dominik Beran Bengals Jawaan Taylor OT Florida Nachdem der Run auf QBs abflacht, holen sich die Bengals den Besten OT available und ein erstes Puzzlestück für die neue Offense.
1 12 Andreas Mav Packers T.J. Hockenson TE Iowa T.J. Hockenson könnte der Tight End sein, den die Packers in Jimmy Graham gesehen haben. Er ist dazu auch ein starker Blocker und könnte auch im Run-Game ein stabiler Blocker sein.
1 13 Dominik Hoch Dolphins Montez Sweat EDGE Mississippi State Die Dolphins bauen ihr Team der Zukunft und fangen mit einer der wichtigsten Positionen an. Raus mit den alten, rein mit jungen, hoch talentierten Pass Rushern. Montez Sweat passt dafür perfekt.
1 14 Danny Shane Falcons Cody Ford G Oklahoma Die Zukunft muss neues bewirken. die schlechte o line in den letzten Jahr war ersichtlich. Mit Cody Ford können sie ein vielversprechendes Talent hoch züchten.
1 15 Robin Brightside Washington Brian Burns EDGE Florida State Die Redskins finden in Burns ihren Preston Smith-Ersatz, der in der Free Agency an die Packers abgegeben wurde.
1 16 Larry Fitz Panthers Rashan Gary DL Michigan Gary ist ein Rohdiamant, der definitv noch geschliffen werden muss. Das traue ich den Panthers durchaus zu. Nach dem Karriereende von Julius Peppers werden sie in den Pass Rush investieren. Gary hat alle Anlagen, um ein echter Star zu werden. Ist er noch auf dem Board, schlagen die Panthers zu.
1 17 Dustin Wegener Giants (via Browns) Tytus Howard OT Alabama State Die Giants haben jeden Spot ihrer Offensivelinie besetzt, mit Ausnahme des Right Tackle. LT Nate Solder, LG Will Hernandez und C Jon Halapio haben noch Vertrag und RG Kevin Zeitler wurde aus Cleveland geholt. Howard check, O-Line check!
1 18 Dominik Beran Vikings Andre Dillard OT Washington State Nach der katastrophalen Leistung der Vikings O-Line in der letzten Saison, muss man seinem gut bezahlten QB auch die Möglichkeit geben Spiele zu gewinnen. Dillard wir als der beste Passprotector in der Klasse eingestuft und damit genau der Spieler, den die Vikings gesucht haben.
1 19 Andreas Mav Titans Marquise Brown WR Oklahoma Zwar haben die Titans mit Humphries und Corey Davis zwei solide wide reciever, trotzdem fehlt ihnen ein dominanter Wide out. Hollywood Brown kann diese Rolle einnehmen und die Titans offense zu einer ernstzunehmenden Gefahr machen.
1 20 Dominik Hoch Steelers Byron Murphy CB Washington Starker, den Ball attackierender Corner, der bereit ist auch an der LoS und gegen das Laufspiel Gegner umzuhauen. Ein echter “Steelers Spieler”, genau das, was sie in der Secondary brauchen.
1 21 Danny Shane Seahawks Johnathan Abram S Mississippi State Die starke Defense hat letztes jahr ein wenig geschwächelt. Und der Abgang von Earl Thomas schmerzt sehr. Ein Safety ist die die Überlegung Wert.
1 22 Robin Brightside Ravens Devin Bush LB Michigan Die Ravens brauchen einen würdigen Nachfolger für die Lücke, die Mosley nach seinem Abgang hinterlassen hat.
1 23 Larry Fitz Texans Greg Little OT Mississippi DER Need für die Texans. Sie können diesmal nicht daran vorbei, ihre O-Line zu verstärken. Watson wird nicht nochmal so viel Druck bekommen wollen. Little kann zudem auf der linken Seite spielen, was ihn noch wertvoller machen könnte.
1 24 Dustin Wegener Raiders (via Bears) Noah Fant TE Iowa Durch Jared Cook’s Unterschrift bei den New Orleans Saints, klafft auf der Tight End Position der Raiders ein riesiges Loch. Noah Fant hat das Potenzial es direkt wieder zu füllen.
1 25 Dominik Beran Eagles Greedy Williams CB LSU Dieser Pick wäre wahrscheinlich die Traumvorstellung eines jeden Eagles-Fans, der athletischste und als Top 15 Talent gehandelte Greedy fällt im Draft. Man gewinnt einen Spieler hinzu, der diese Defense sofort besser macht und ihr den Lockdown-Corner gibt nach dem sie schon lange sucht.
1 26 Andreas Mav Colts Ed Oliver DL Houston Die Colts haben keine großen Baustellen weswegen sie nachdem best player available Prinzip vorgehen. Ed Oliver zählt zu den talentiertesten DTs des Drafts und könnte ein echter Steal werden.
1 27 Dominik Hoch Raiders (via Cowboys) Dexter Lawrence DL Clemson Mit Clemson Defensive Linemen kann man nicht viel falsch machen. Gross, stark und auf höchstem College Level erfolgreich. Dexter Lawrence gehört auch zu ihnen und soll den Raiders an der LoS mehr Stabilität verleihen.
1 28 Danny Shane Chargers Jeffery Simmons DL Mississippi State Um weiterhin in die Zukunft zu schauen und genau den richtigen man zu finden ist Jeffery Simmons der beste Mann. Mit guter Technik und starken Händen kann das Team um der Chargers verstärken und och stärker auf dieser Position machen.
1 29 Robin Brightside Chiefs Deandre Baker CB Georgia Nach den Abgängen von Eric Berry und Steven Nelson benötigen die Chiefs einen dringenden Boost in der Secondary. Deandre ist ein würdiger Nachfolger für den ähnlich gebauten Steven Nelson, der in der Offseason zu den Pittsburgh Steelers wechselte.
1 30 Larry Fitz Packers (via Saints) A.J. Brown WR Mississippi Aaron Rodgers braucht Waffen. Brown hatte eine tolle Saison an der Ole Miss und wird ihm sofort helfen können. Ein großer Receiver, der gerade auch im Slot eine echte Maschine ist. Nach dem Abgang von Randal Cobb, der mit Rodgers über die Jahre hinweg sehr gut harmoniert hat, bricht hier eine neue Zeit an. Gutekunst wird sich den nächsten Top-Receiver holen.
1 31 Dustin Wegener Rams Jerry Tillery DL Notre Dame Tillery wurde von den die Rams beim Combine interviewed und sie waren wohl begeistert. Er kann sofort einsteigen und Defensive End spielen, was Michael Brockers wieder zum Nose Tackle machen würde.Tillery an 31 ist realistisch und erfüllt ein unmittelbares Bedürfnis.
1 32 Dominik Beran Patriots N‘Keal Harry WR Arizona State Nach dem Rücktritt von Gronk und dem alternden Super Bowl MPV Edelman, brauchen die Patriots einen neuen Nr.1 WR. Harry bringt genau die Qualitäten mit. Seine Größe und seine sicheren Hände machen ihn zu einem würdigen Erbe von Gordon, der eigentlich als Ersatz der zwei Superstars eingeplant war.
2 33 Andreas Mav Cardinals Kelvin Harmon WR NC State Der NC State Wolfpack Harmon gilt als sehr physischer Reciever, der sichere Hände hat und auch gut blocken kann. Da die Air-Raid-Offsnse auf viel 11 oder 10-Personnel setzt, könnte Kliff ihn sehr gut als Run-Blocker einsetzen.